Willkommen
Unterseite: "Willkommen" zu www.topsurfen.de
Herzlich Willkommen auf der privaten Homepage von Dr. Michael Willamowski .

Diese Homepage hat zum Ziel, wissenschaftliche Arbeit zu erleichtern und zu foerdern, sie wurde oft aktualisiert und wendet sich an Informationsvermittler und ernsthafte Searcher. Sie dient aber auch dem Wohl und der Unterstützung von Einsteigern, die sich um einen anspruchsvollen Umgang mit dem Web bemühen und die Funktionsweisen von Suchmaschinen erlernen wollen.

Meine Zielgruppe ist der ernsthafte Searcher wie z.B. ein Ingenieur/eine Ingenieurin oder jemand, der das Rad nicht noch einmal erfinden will. Er benutzt Bibliothek und Fernleihe, er kennt alphabetischen Katalog und Sachkatalog, zieht Gewinn aus einer Signatur und hat schon einmal mit Patenten und Normen zu tun gehabt. Natürlich reicht sein Blickfeld über Lehrbuchsammlung, populäre Zeitschriften und der geschätzten Stadtbibliothek hinaus. Im Idealfall gehört sogar "Wissensmanagement" zu seinen Vorlieben. Er verfolgt die rasante Entwicklung des World Wide Web, nutzt das Internet für seine Aus- und Weiterbildung und lässt sich auch durch gelegentliche irrelevante Nachweise von Suchmaschinen kaum entmutigen. -- Auf der anderen Seite sucht er ältere Dokumente nicht in gewöhnlichen Suchmaschinen, sondern in den klassischen Datenbanken der Hosts. --

Um von der vorliegenden Homepage Bereicherung und Gewinn zu erlangen, sollten Sie sich nach und nach mit dem Inhalt aller Rubriken mehr und mehr vertraut machen. Wenn Sie darüber hinaus über genügend englische Sprachkenntnisse verfügen, lässt sich der Stoff auch durch das hervorragende internationale Angebot in der Rubrik Quellen weiter vertiefen. Freude am Surfen haben Sie sicherlich! Auch sollten Grundkenntnisse in der Bedienung der aktuellen, sicheren Browser vorhanden sein.
  Solche Voraussetzungen sind an sich
selbstverständlich. Die Freiheiten des Internet und die damit verbundene Entfaltung von Kreativität und Eigeninitiative stossen nicht nur auf Zustimmung. In Deutschland so gut wie im übrigen Europa wird der Gewinn für Forschung und Lehre durch das Internet erst nach und nach erkannt. Es gibt Hoffnung und erste Anzeichen für eine gute Internet-Zukunft: Unter vielen kann ich Ihnen folgende Adressen von deutschsprachigen Websites mit wissenswertem Inhalt besonders empfehlen:

*  Bei @-web aus Berlin treffen Sie auf eine aussergewöhnliche Fundgrube an laufenden Informationen rund um das Thema Suchmaschinen
*   Eine sorgfältig erstellte Sammlung von Biographien bekannter Personen von Polarluft.de
*  Ausgewogene und ballastfreie Linklisten der Schweizer Infobroker InfoLit und Searchfactory
 
Wenn Sie diese deutschsprachigen und ähnliche englischsprachigen Quellen für das Suchen und Finden im Internet auswerten, sollte einer sehr erfolgreichen Recherche mit Suchmaschinen nichts mehr im Wege stehen. Sie haben Teil an einer atemberaubenden Entwicklung, nehmen die Vorteile des Internet für sich in Anspruch und können Ihre Projekte durch qualitativ hochwertige Ergebnisse ausbauen.


Während meiner Dienstzeit war ich von Beruf Bibliothekar und betreute den Bestand einer wissenschaftlichen Bibliothek im Bereich von Naturwissenschaft und Technik. Seit Jahren gehörte Informationsvermittlung nach klassischen und modernen Verfahren zu meinen Aktivitäten. Gemeinsam mit den Benutzern der Bibliothek wurden Suchstrategien unter Zuhilfenahme von Arbeitsmitteln wie Fachordnungen und Thesauri erarbeitet. Die daran anschliessende Literatursuche erfolgte in Bibliographien, Onlinedatenbanken oder den Suchmaschinen des Internet. Da sich die Funktionalitäten von Suchmaschinen schnell ändern und umfangreiche Anfragen Vertrautheit mit dem Suchen und Finden erfordern, hielt ich hin und wieder Einführungen in den Gebrauch einzelner ausgewählter Suchmaschinen. Ich hoffte damit, den Zuhörer auch für eigene Recherchen zu gewinnen und ihn auf die raschen Änderungen bei den Suchmaschinen aufmerksam zu machen. Dabei bemühte ich mich stets, ein optimales Ergebnis für Forschung und Lehre zu erlangen; aus diesem Bemühen hat sich auch der Name für meine Website: "WWW.TOPSURFEN.DE"  ergeben.
Die auf dieser Website vorhandenen Rubriken "Suchmaschinen" (beinhaltet Impressum und Hauptanliegen dieser Homepage), "Glossar", "Schnelleinstieg", "Garantiert Finden" und "Quiz Wahr/Falsch" sollen Ihnen je nach Vorkenntnissen, Bedarf und Stimmung das Suchen und Finden im Internet erleichtern.
Eine vertiefte Darstellung von Thema und Umfeld erwartet Sie in zwei Diashows.

Über meine Zusammenarbeit mit dem Benutzer der Bibliothek oder wie diese Zusammenarbeit hätte sein können, erfahren Sie in dieser ausführlichen Diashow. Da geht es rund um das Auskunfts-Interview in einer grossen Bibliothek. Einige der Grundsätze sind gar nicht neu. Sie gelten schon seit Jahrzehnten in fortgeschrittener Welt.

Bei aller Freude am Surfen sollten Sie Ihr Projekt nicht aus den Augen verlieren. Das hat eine höhere Priorität. Lassen Sie sich nur kurz von Ihren eigentlichen Obliegenheiten ablenken. Jeder neuer Anlauf mit einer Suchmaschine wird Ihnen allerdings zu einer verbesserten Trefferliste verhelfen.

Dr.Michael Willamowski auf "Willkommen", der Unterseite von www.topsurfen.de Auswahl von Nominierungen und Awards

In meiner Freizeit besuche ich gerne Hamburger Museen. Ich fühle mich dem Gemeinnutz verpflichtet, und so gehöre ich der
Patriotischen Gesellschaft von 1765 in Hamburg an. 
 
 

In eigner Sache
Die etwas andere Biographie

Geboren November 1939. Aufgewachsen und Ausbildung an der Waterkant in Hamburg. Zwischendurch 3 Jahre Bundesluftwaffe. Vorauseilender Gehorsam und zu häufiger durchdringender Kommandoton entsprachen nicht ganz meiner Vorstellung. Deshalb für Physik, Mathe und Geschichte der Naturwissenschaft an der Hamburger UNI entschieden. Als Lehrer für die genannten Fächer an einer Privatschule gearbeitet. Nach dem Studium mit Bibliothekswesen Neuland betreten. Bücher, Zeitschriften und  der Einsatz von Informationsmitteln weckten mein berufliches Interesse. In der wissenschaftlichen Bibliothek s.o. beauftragt mit der Pflege der technischen Fachgebiete: Maschinenbau und Elektrotechnik. Besondere Vorliebe galt der individuellen Informationsvermittlung für die Benutzer der Bibliothek, anfangs nur über Bibliographien im Bücherregal und die Online-Datenbanken der Hosts. Später kamen auch Online-Suchwerkzeuge des Internet zum Einsatz. Bei dieser vermeintlich leichten Aufgabe und wenn die Standard-Pflichten als Bibliothekar es zeitlich ermöglichten, gab ich den Benutzern gern Hilfestellung beim Recherchieren.
Den Aufgaben und Vorstellungen von einer Informationserschliessung und einer Informationsvermittlung im akademischen Bereich habe ich mich drei Jahrzehnte lang gewidmet. Die Früchte dieser lohnenden und wechselvollen Arbeit, verbunden mit der Einsparung von Zeit und öffentlichen Mitteln, konnte ich nur selten und auch nur im kleinsten Kreis weitergeben. Die den öffentlichen Dienst und das Bibliothekswesen in Deutschland bestimmenden Kräfte bauen eine ernsthafte Informationsvermittlung nicht angemessen aus. Hemmnisse sind vorhanden und werden neu errichtet. Die "echte Wissenschaft" residiert zu sehr getrennt von der "Dienstleistung für die Wissenschaft". Wissenschaftliches Arbeiten des Fachreferenten in der Bibliothek wird ignoriert, allenfalls toleriert.   
Vor diesem Hintergrund und weil mir der Umgang mit dem Benutzer der Bibliothek Spass bringt und mich motiviert, habe ich meine Berufung auf eigene Faust vorangetrieben. Ich wollte die vorgefundenen Möglichkeiten ausbauen. Dabei entwickelte sich die Ihnen vorliegende private Homepage "topsurfen.de". Sie hat das Ziel Forschung und Lehre innovativ zu fördern. Ein gewisser Fortschritt stellt sich eben nicht von allein ein. --
Diese Website wird seit Februar 2001 von Experten und Neulingen immer wieder aufgerufen. Sie finden in ihr Hinweise und Tipps, wie Sie teure Ressourcen einsparen können. Die Homepage erreicht durch häufiges Nachfragen einen vorderen Platz beim Suchmaschinen-Ranking. -- Dafür bin ich Ihnen, meiner Online-Gemeinde, sehr dankbar!
Mein Dank gilt auch meiner Familie für ihr Interesse und die Unterstützung der Arbeit. Wegen Erreichung des Rentenalters haben die Homepage-Aktivitäten seit Ende meiner Dienstzeit im Dezember 2004 einen neuen Schub erfahren.
       Unter einem sog. "Verrentungsschock" habe ich bislang noch nicht gelitten. Auch wenn das geregelte Arbeitsleben inzwischen gut vier Jahre zurückliegt. Der Ruhestand ist formal betrachtet ein Schlusspunkt. Von jetzt an werde ich von meiner Umwelt nach meiner früheren Existenz beurteilt. Mit etwas Glück erntet man vielleicht den Lohn aus den früheren Jahren. Meist hat man noch die Möglichkeit weitere und andere Ziele zu verfolgen. Etwas unerwartet tritt ein bestimmter sozialer Aspekt in den Vordergrund. Dieser soziale Aspekt betrifft die Familie und er betrifft die anderen. Weil Kontakte zu anderen und damit mögliche Erfahrungen während meiner Berufsjahre immer noch zu kurz kamen, finde ich hier Neuland vor. Ich werde mich daran messen müssen, wie ich damit zurecht komme. Das ist eine Herausforderung für die Zukunft.
Etwas einfacher ist die Möglichkeit, vertraute Aufgaben und Ziele weiter zu verfolgen. Beschäftigung kann ablenken und Zufriedenheit schaffen. So gehörte zu meinen Aktivitäten im ersten Halbjahr des Ruhestandes die Überarbeitung der Ihnen hier vorliegenden Homepage. Das ist geschehen.
Inzwischen sind eine zweite und dritte private Homepage entstanden -- privat im Sinne neuer Möglichkeiten und gewonnener Freiheit --
Die eine Homepage besitzt den Namen" WWW.TOPSURFEN.ORG "/. Sie richtet sich an Schüler der 7. bis 10. Klasse und hat vor allem eine Beschreibung von physikalischen Schul-Versuchen zum Inhalt. Sie leistet einen weiteren Beitrag zum ständig wachsenden Netzwerk-Wissen im Internet.
Die andere Homepage verfolgt das gleiche Ziel. Sie wendet sich aber an fortgeschrittene Schüler und Schülerinnen. Sie finden die zweite Homepage unter " WWW.TOPSURFEN.NET "/.


Hier folgt eine Begründung für die zweite und dritte Homepage:

Durch den Unterricht in den Schulen ist eine gewisse Kenntnis der Physik vereinzelt vorhanden. Der Kenntnisstand wird aus einer Reihe von Gründen aber sehr unterschiedlich sein. Mit Hilfe von Monographien und unter Einsatz von audio-visuellen Medien könnte sich der Einzelne weiterbilden und dadurch sein Wissen vervollständigen. Die genannten Medien kosten Geld. Ohne weitere Extra-Kosten ist dagegen ein Teil der im WWW angebotenen Online-Lernhilfen verfügbar. Dieser Teil kann durch Suchen und Finden erschlossen werden. Dieses Internet-Angebot ist aber manchmal sehr speziell oder von einem zu hohen Niveau. Grundkenntnisse der Physik werden dabei vorausgesetzt. Das Erlernen der Fakten gestaltet sich für den einen oder anderen als schwer und wird bald eingestellt. An dieser Stelle setzen  www.topsurfen.org und www.topsurfen.net an. Auf diesen Webseiten wird "Physik für alle" angeboten. Das Verständnis für Physik in der Bevölkerung könnte damit gefördert werden. Dazu dienen u.a. die Beschreibung grundlegender physikalischer Versuche und meine Erläuterungen, wie sich physikalische Erkenntnis im Laufe von zwei Jahrtausenden entwickelt hat. Umfangreiche Lexika sind ein Bestandteil der beiden Websites und erleichtern den Einstieg in die Materie.

Überarbeitet Maerz  2009.